Black REFLECTIVE Friday

 

Ok, wir machen beim großen "Black Friday" Sale mit, drehen den Spieß aber um. Ihr bekommt immer noch delikate Rabatte, unterstützt aber gleichzeitig einen guten Zweck dabei. 

Dabei, aber anders

Der „Black Friday“ verleitet nicht nur in den USA, sondern auch hierzulande zum großen Konsumrausch. Tatsächlich gehört der schwarze Freitag, dessen Namensherkunft nicht wirklich schlüssig zu erklären ist, zu den umsatzstärksten Tagen des Jahres. Die Idee, sich frühzeitig mit Weihnachtsgeschenken auszustatten, bevor die große Endzeitpanik ausbricht, fruchtet von Jahr zu Jahr mehr.

Black REFLECTIVE Friday Swirl

Machen wir da mit? Die Frage haben wir im Team diskutiert, und schließlich mit Ja beantwortet. Aber in einer etwas abgewandelten Form. Wir wollen euch nicht mit aus den Fingern gesogenen Pseudo-Rabatten ködern, sondern lieber das Momentum nutzen, eure erhöhte Konsumbereitschaft für einen guten Zweck nutzbar zu machen. Daher haben wir uns die „16+16“ Aktion ausgedacht.

16 + 16?

Unser monetärer Kaufanreiz für Freitag ist einfach erklärt: Wir reduzieren alle schwarzen Stickervarianten in unserem Shop um 16%. Das entspricht dem hiesigen Mehrwertsteuersatz. Diese müssen wir zwar trotzdem abführen, aber nicht nur das Finanzamt soll was bekommen, sondern auch ein anderer gemeinnütziger Verein. *tearsofjoysmiley

World Bicycle ReliefBild: World Bicycle Relief

Weitere 16% aus den Umsätzen, die ihr uns durch die Aktion beschert, führen wir dem „World Bicycle Relief“ zu. Die internationale Hilfsorganisation schafft Mobilität durch die Auslieferung von Fahrrädern in ländlichen Gebieten mit Schwerpunkt Afrika, um Menschen besseren Zugang zu Bildung, Gesundheit, und Arbeit zu ermöglichen.

World Bicycle Relief

Über eine halbe Millionen Fahrräder hat die Organisation mit Hauptsitz in Chicago bereits ausgeliefert. Da hört die Arbeit des WBR natürlich nicht auf, denn Kern moderner Entwicklungszusammenarbeit ist eine nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe. Daher werden vor Ort z.B. MechanikerInnen ausgebildet, die die Räder warten und reparieren können.

World Bicycle Relief Mechaniker

Das „Bicycles for Educational Empowerment Program“ (BEEP) ist der wahrscheinlich wichtigste Teil der Arbeit, der Schülern und insbesondere Schülerinnen die Teilnahme am Unterricht ermöglichen soll, der oftmals viele Kilometer vom eigenen Zuhause entfernt stattfindet und sonst nur zu Fuß zu erreichen wäre. Gewinnt einen eigenen Eindruck des Projekts: https://vimeo.com/481704808

134€ für ein Rad

Vielleicht schaffen wir es mit eurer Hilfe, am Black REFLECTIVE Friday soviel umzusetzen, dass wir am Ende 134€ an WBR überweisen können. Das ist nämlich der Betrag, der benötigt wird, um eins der Buffalo Bikes zu finanzieren, die vor Ort eingesetzt werden. Man muss sich ja Ziele setzen, nich wahr?! Wär doch geil!

November 26, 2020 — Eberhard Schilling

Leave a comment

Please note: comments must be approved before they are published.