Reflective BIKE – In 10 Schritten zum Unikat

Wer ein individuelles Fahrrad haben will, hat's nicht leicht. Matt-schwarze Citybikes bilden die überwiegende Mehrheit in den Läden, Rennräder sind mit übertrieben vielen Schriftzügen überzogen, und die Farbauswahl generell ist eher mau. Bloß nicht zu viel riskieren... Verständlich, denn kein Hersteller möchte zig Farbkombinationen anbieten, die nachher niemand kauft.

Singlespeed mit bunter Folie

3 Reflective Bicycles

Selber machen!

Für alle die selbst Hand anlegen wollen, stehen nun einige Optionen zur Wahl. Eine neue Pulverbeschichtung bzw. Lackierung zum Beispiel. Das ist teuer: Rad auseinanderbauen, zum Lackierer bringen, abholen und wieder alles zusammen. Da ist man schnell 400-500 Euro los. Man kann alternativ auch selbst mit der Spraydose oder dem Pinsel ran. Das sieht in den seltensten Fällen wirklich cool aus, weil es eine anspruchsvolle Angelegenheit ist. Und: Rückgängig machen ist dann nicht mehr drin. Was also tun?

Unsere Antwort kommt jetzt eher weniger überraschend: Stickern natürlich! Das hat viele Vorteile: Kein Auseinanderbauen, endlose Form- und Farbauswahl, rückstandsloses Entfernen. Und wenn die Aufkleber dann auch noch als wirkungsvolle Reflektoren der Sicherheit dienen, umso besser. Für uns sind reflektierende Folien ja schon lange das Maß aller Dinge.

Fahrrad mit Stickern designen

Der WOW-Effekt

2014 haben wir in einem Kreuzberger Hinterhof unser erstes komplett reflektierendes Fahrrad in die Tat umgesetzt. Das war gescheite Plackerei: Fahrradteile (unsachgemäß) abbauen, zur Not mit der Rohrzange, um dann mit dem Taschenmesser den Lack vom Rahmen abzukratzen. Die wertvolle Folie von Hand zuschneiden und am heimischen Schreibtisch minutiös aufkleben. Wieder und wieder.

Die reinste Gedulds- und Nervenprobe das Ganze, aber das Ergebnis war WOW! Ein schwarzes Fahrrad steht da vor uns und mit der Handykamera machen wir das eine Foto mit eingeschaltetem Blitz, welches alles in Gang setzt. Ich weiß noch ganz genau wie sehr uns der Effekt fasziniert hat. Und eigentlich tut er das bis heute noch.

schwarzes Fahrrad, CLASSIC, reflektierend

Ihr könnt das jetzt auch!

Heute, 6 Jahre später, geben wir euch endlich einen Werkzeugkasten an die Hand, mit dem ihr selber euer gesamtes Fahrrad in ein einzigartiges Kunstwerk verwandeln könnt. „Reflective BIKE“ heißt die Wundertüte, in der sich technisches Know-How, handwerkliche Tricks und Kniffe, und ein riesiger Erfahrungsschatz im Umgang mit reflektierenden Materialien und Fahrrädern bündeln. Eure Wünsche und Rückmeldungen zur Anwenderfreundlichkeit haben dabei immer oberste Priorität gehabt. Ein modulares Sticker Kit, welches euer Fahrrad in 10 Schritten in ein nach euren Wünschen gestaltetes Liebhaberobjekt verwandelt.

Reflective Bikes by REFLECTIVE BERLIN

Uns ist klar, das die Aufgabe auf den ersten Blick schwierig, wenn nicht gar unlösbar aussieht, aber wir können euch voller Zuversicht eure Sorge nehmen und sogar behaupten, dass ihr euch ein grandioses Unikat kleben werdet! Eins, das euch die Ohren zum schlackern bringt. Wir haben uns einige Mühe gegeben und mehrere Videos gedreht, in denen ihr uns über die Schulter schauen könnt und die euch wertvolle Tips und Tricks mit auf den Weg geben. Damit kommen garantiert auch ungeübte BastlerInnen zum Erfolg! Und außerdem gilt: Es gibt hier kein Falsch oder Richtig.

Tutorials und praktische Tips

Unser Ansatz, möglichst variable Einsatzmöglichkeiten zu schaffen, zeichnet sich auch bei den Reflective BIKE Kits ab. Um zu zeigen, dass die cleveren Sticker Kits für alle möglichen Fahrräder und verschiedene Rahmengeometrien anwendbar sind, haben wir mit befreundeten Herstellern aus Berlin kollaboriert, deren Modelle ein bisschen anders geformt sind als üblich. Die Ergebnisse der Joint Ventures u.a. mit Schindelhauer und Urban Drivestyle lassen sich wahrlich sehen, wie ihr selbst bezeugen könnt.

Jetzt sollte endgültig klar sein, wie flexibel ihr die BIKE Kits anwenden könnt. Letztlich gilt: IHR seid die SchöpferInnen, EURE Kreativität und EURE Spontaneität sind gefragt! Wir geben euch nur das passende Tool Kit an die Hand.

4 Designs, 3 Farben

Die ersten Sticker Kits sind bereits entgittert, die neuen Verpackungen fast fertig. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, in die wir ordentlich Gehirnschmalz gesteckt haben, ist in den Druck gegangen und die ersten beiden Video-Tutorials - wie ihr oben unschwer erkennt - sind bereits online.

Zu den Designs: Wir starten mit 4 sehr coolen Mustern, wie wir finden: Bold, Cathedral, Flow und Mosaic. Jedes ist in verschiedenen Farbthemen erhältlich, was für den Start bedeutet: schwarz, weiß und eine bunte Variante.  

BOLD (black, white, rainbow)

Reflective BIKE Bold, all colors

CATEDRAL (camo, black, white)
Reflective BIKE Cathedral, all colours
FLOW (rainbow, white, black)

Reflective BIKE Flow, all colours

MOSAIC (white, black, fire)

Reflective BIKE Mosaic, all colours

Kostenloses Premium Upgrade für Pre-Orders

Das Reflective BIKE Kit gibt es schon ab 79€ regulär. Zusätzlich bieten wir eine Premium-Variante für 99€ an, die zusätzlich ein professionelles Werkzeugset bestehend aus Skalpel und Rakel enthält, so dass ihr kleine Helferlein für sauberes Verkleben der Folie gleich mitgeliefert bekommt, wenn euch Präzision am Herzen liegt. Außerdem geben wir euch im Premium Pack ein Set Reflective SPOKES in der passenden Farbe dazu. Mehr Reflective Blingbling geht nicht!

Für Schnellentschlossene haben wir einen zusätzlichen Anreiz: Wer bis zum 8. Juli sein BIKE Kit vorbestellt, erhält das Premium-Upgrade kostenlos

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen