Lastenfahrräder

Sicherer und praktischer Transport in Städten bei Nacht

Weiterlesen

Früher noch vornehmlich von Postboten und Pizzalieferanten genutzt, entdecken vor allem in großen Städten immer mehr Menschen die Vorteile eines Lastenrads - ein Rad, mit dem ihr nicht nur euch selbst, sondern auch unterschiedliche weitere Lasten bequem transportieren könnt.

Lastenfahrräder

Es gibt die verschiedensten Versionen, vom Bäckerrad mit einer kleineren Transportauflage vorne am Rahmen (der Name kommt daher, dass früher Bäcker mit so einem Rad ihre Brötchen ausfuhren) bis hin zu Konstruktionen, die bis zu 150 Kilo Zuladung vertragen. Manche Lastenräder sind eher lang und schmal, mit einer niedrig angebrachten Transportbox zwischen Lenker und Vorderrad. Diese so genanten Long Johns passen überall durch und sind, wenn man sich daran gewöhnt hat, gut und stressfrei zu fahren.

Mit ihnen lässt sich auch etwas mehr Gepäck als beim Bäckerrad verstauen. Eine andere Version bietet Stauraum direkt hinter dem Sattel. Dadurch kann man noch mehr Ladung transportieren, das Rad reagiert allerdings in den Kurven ein wenig schwerfällig, doch auch damit kommen Radfahrer meistens sehr schnell zurecht.

Responsive image

Außer Brötchen lassen sich beispielsweise auch Kinder damit durch die Stadt transportieren, dafür empfiehlt sich Cargobikes mit einer zweirädrigen Vorderachse. Vorausschauendes und nicht allzu schnelles Fahren durch die Kurven ist hier gefragt, was aber bei einer Ladung von bis zu vier Kindern ohnehin klar sein sollte. Die Nutzung dieser Transportfahrräder schont auch die Umwelt und eure Nerven wenn ihr, statt euch mit einem Auto durch den Stadtverkehr zu quälen und ätzender Parkplatzsuche mit Lieferwägen, auf diese Art auch mit dem Rad größeres Gepäck überall hin bringen könnt.

Was wir natürlich gut finden: Diese Räder bieten noch mehr Fläche für reflektierende Accessoires und Aufkleber von uns, damit ihr auch mit extragroßem Gepäck gut ausseht und in der Dunkelheit gut sichtbar seid! Aber nicht nur wir, sondern auch der Berliner Senat ist Unterstützer der Lastenräder und fördert die Anschaffung von in Berlin genutzten Lastenrädern. 2018 gehörten wir zu den Glücklichen und sind seitdem stolze Besitzer eines Bullitts, mit dem wir unsere reflektierenden Aufkleber, Fahrradfolien und reflektierende Bekleidung zu unseren Partnern in der Stadt fahren, und alltägliche Besorgungen machen können. Außerdem planen wir damit auch die Weihnachtsmärkte der Stadt unsicher zu machen, damit ihr euch mit Fahrradaufklebern und anderen Geschenken für Freunde und Familie eindecken könnt und endlich auch Oma mit ein paar Reflexstickern im Dunkeln leuchtet.

Na, interessiert? Nächstes Jahr könnt ihr euch auch für eine Förderung des Senats für euer Lastenrad bewerben. Alle weiteren Informationen dazu findet ihr hier!

Ebi Schilling

Gründer und Geschäftsführer von REFLECTIVE BERLIN