MEYRA X REFLECTIVE Berlin

 Durch die Kollaboration mit dem Rollstuhl-Hersteller MEYRA betreten wir neues Terrain. Endlich!

Gestern waren wir zu Gast im Berliner Spreespeicher, auf der letzten Station der MEYRA Roadshow 2021. Als einer der größten Hersteller von Rehabilitationshilfen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität tourt MEYRA im zweiten Jahr in Folge durch Deutschlands Städtelandschaft, um seinen regionalen Fachhändlern Produktneuheiten vorzustellen. Besonderes Highlight dieses Jahr: die Kollaboration mit REFLECTIVE Berlin.

MEYRA Nano C mit reflektierendem REFLECTIVE Berlin Dekor

Der Nano C mit reflektierendem Dekor in der Farbvariante rainbow

Der neue Aktiv-Rollstuhl Nano C bekommt ein reflektierendes Dekor

Die Zusammenarbeit besteht aus einer Reihe an Produktinnovationen. Hauptgegenstand und absoluter Hingucker ist sicherlich der Aktiv-Rollstuhl Nano C mit reflektierendem Dekor. Nicht umsonst ist MEYRA marktführend mit seinen Premium Rollstühlen, wenn man sich das schöne reduzierte Design dieses sportlichen Stuhls ansieht, welches uns auch sehr gefällt. Den technischen Parametern einer besonders schmalen Laufbreite und konkurrenzlos geringem Gewicht durften wir einen weiteren hinzufügen: 360° Sichtbarkeit.

MEYRA Nano C Reflective Rückansicht

Die Designelemente des Dekors sind dem Signee der Meyra Group entnommen

Unser Dekor aus Reflexstickern ist nicht nur aus sämtlichen Richtungen im Dunkeln sichtbar, es betont zusätzlich die dynamische S-Kurve des puristischen Rahmendesigns des Nano C. Beim Design der reflektierenden Elemente haben wir uns u.a. am neuen Signee der MEYRA Group orientiert, und dem Rollstuhl damit auf kreative Weise ein Corporate Design verpasst, das als solches allerdings nicht aufdringlich daher kommt. Wie von uns gewohnt, bieten wir neben poppigen Akzenten bei der Reflexion überdies dezente Variationen, nicht zuletzt eine schwarze reflektierende Option, die den Minimalismus des Designs auf die Spitze treibt, ohne dabei an Funktion einzubüßen.

MEYRA Nano C Reflective Seitenansicht

Die Platzierung der reflektierenden Elemente garantiert 360° Sichtbarkeit

Reflective Sticker für Rollstühle bald als Accessoires im Fachhandel erhältlich

Bei der reflektierenden Folierung, die nach der Markteinführung ab Werk erhältlich sein wird, fängt unsere Zusammenarbeit jedoch erst an. Es war uns ein großes Anliegen – und dafür haben wir mit Nachdruck und all unserem Charme geworben – , dass es in Sanitätshäusern und dem Fachhandel zukünftig die Möglichkeit geben wird, unsere reflektierenden Aufkleber nachträglich für Gehhilfen, Rollatoren und Rollstühle zu erwerben. Sichtbarkeit ist ja kein exklusives Thema für Radfahrende, sondern auch jene, die auf sonstige Mobilitätshilfen angewiesen sind. Daher sind wir sehr stolz, dass es bald Aufsteller geben wird, die REFLECTIVE Berlin X MEYRA Reflektoren auf den Haken hängen haben.

Display mit reflektierenden Stickern für den Fachhandel

Der Fachhandel wird die Sticker als Reflektor Kits anbieten

In einer Branche, die z.B. verglichen mit dem boomenden Fahrradmarkt noch vergleichsweise konservativ aufgestellt ist, kann man das durchaus als einen Quantensprung bezeichnen. Das positive Feedback des Fachhandels weist darauf hin, dass der Schritt erfolgversprechend ist. Wer sagt, dass Lifestyle und ästhetisches Design nicht auch in diesem Bereich von zunehmender Wichtigkeit ist?

Reflektierender Hoodie für MEYRA Roadshow

Die Teambekleidung des MEYRA Teams wurde von uns ebenfalls reflektierend designed

Unsere Emanzipation vom Fahrrad

Zeit also für ein bisschen Mut, Menschen mit eingeschränkter Mobilität stilsicheres Design ans Herz legen zu dürfen. MEYRA hat nicht nur diesen Mut, sondern uns uneingeschränkte Freiheit gelassen, das Projekt nach unseren Vorstellungen umzusetzen. Für dieses Vertrauen möchten wir uns bedanken und wir wünschen ihnen viel Erfolg bei diesem beherzten Sprung aufs nächste Level!

MEYRA Team Roadshow 2021 in Berlin

Das tolle motivierte MEYRA Team der Berliner Roadshow 2021
October 07, 2021 — Eberhard Schilling

Leave a comment

Please note: comments must be approved before they are published.